logo
logo




AGB

 


Allgemeine Geschäftsbedingungen des fairtriebszentrum für Käufer


1. Geltung
Geltungsbereich dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) gelten für die Dienstleistungen und Produkte von www.fairtriebsconsulting.de, sowie für alle über und mit dieser geschlossenen Verträge zwischen der fairtriebsconsulting, Karsten R. Körwer oder fairtriebsconsulting, Hülchrather Straße 9, 41516 Grevenbroich (nachfolgend bezeichnet als fairtriebsconsulting) und seinen Kunden (nachfolgend bezeichnet als „Kunde“ oder „Käufer“). Hierbei richten wir unsere Angebote sowohl an Unternehmer i. S. d. § 14 BGB (nachfolgend bezeichnet als „Unternehmer“), als auch an Verbraucher i. S. d. § 13 BGB (nachfolgend bezeichnet als „Verbraucher“) auch für alle künftigen Geschäftsbeziehungen, auch wenn sie nicht nochmals ausdrücklich vereinbart werden.

2. Leistungsgegenstand
fairtriebsconsulting erbringt alle nachfolgend beschriebenen Leistungen ausschließlich auf Grundlage dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen. Der Käufer hat die Möglichkeit über fairtriebsconsulting unterschiedliche Produkte und/oder Dienstleistungen zu kaufen. fairtriebsconsulting verkauft im eigenen Namen und für eigene Rechnung Produkte und Dienstleistungen aus eigenem Haus aber auch von externen Dienstleistern, die fairtriebsconsulting gegenüber auch zur unmittelbaren Leistungserbringung an den Käufer verpflichtet haben. Die Auslieferung des Produktes oder die Erbringung der Dienstleistung kann somit auch über unsere Vertragspartner (deren Logo im Bestellprozess erscheint), die ggf. unsere Erfüllungsgehilfen sind, erfolgen. Das gilt ebenfalls für alle Arten von Dienstleitungen oder auch Mitgliedschaften. Der Vertrag über den Kauf des Produktes oder der Dienstleistung (inkl. ggf. anwendbarer spezifischer Nutzungsbedingungen) kommt jedoch immer mit fairtriebsconsulting zustande.

3. Vertragsschluss
Das Einstellen des jeweiligen Produkts in den Onlineshop oder von fairtriebsconsulting direkt stellt noch kein verbindliches Angebot zum Abschluss eines Kaufvertrages an den Käufer dar. Um Produkte im Onlineshop von fairtriebsconsulting zu kaufen, kann der Käufer die ausgewählte Ware in den Warenkorb legen und daraufhin die Bestelldaten eingeben. Nach der Wahl der Versandart und des gewünschten Bezahlverfahrens, sowie dem Akzeptieren dieser AGB, sendet er seinen verbindlichen Kauf mit Klick auf den zur Verfügung stehenden Button (z. B. „Jetzt kaufen“) ab. Im Anschluss an diesen Bestellprozess erhält der Käufer von fairtriebszentrum und/oder fairtriebsconsulting eine Bestellbestätigung. Weitere Informationen zum Datenschutz kann der Käufer jederzeit unter www.fairtriebsconsulting.de. Die Auslieferung erfolgt zu den üblichen Geschäftszeiten, in der Regel binnen 24 Stunden (außer an Wochenenden und/oder Feiertagen). fairtriebsconsulting ist berechtigt, Vertragsangebote ohne Angabe von Gründen abzulehnen. Die Vertragssprache ist ausschließlich Deutsch.

4. Software
Sollte ein geliefertes Produkt aus Software bestehen oder solche enthalten, wird diese Software entsprechend den jeweiligen Lizenzbedingungen geliefert. Diese Software darf nur insoweit vervielfältigt, adaptiert, übersetzt, zur Verfügung gestellt, vertrieben, verändert, disassembliert, dekompiliert, zurückübersetzt oder mit anderer Software kombiniert werden, als dies durch die Lizenzbedingungen oder die einschlägigen Gesetze, insbesondere § 69 d Abs. 2 und 3 sowie § 69 e Urhebergesetz, ausdrücklich gestattet wird. Der Käufer hat fairtriebsconsulting von der Haftung sowie von allen Forderungen und Kosten freizustellen, die durch die Verletzung von Schutzrechten Dritter durch den Käufer entstehen.

5. Preise
Es gelten die Preise zum Zeitpunkt der Bestellung. Alle Preise sind in EUR angegeben, die Mehrwert- und Umsatzsteuer ist separat ausgewiesen. Die Versandkosten sind in diesem Preis nicht enthalten und werden im Bestellprozess separat berechnet, soweit notwendig. Bei Kaufverträgen zwischen fairtriebsconsulting und dem Kunden ist der zu zahlende Gesamtbetrag inkl. Versandkosten sofort fällig. fairtriebsconsulting behält sich zu jeder Zeit eine entsprechende Preisanpassung vor.

6. Zahlungsbedingungen
fairtriebsconsulting bietet dem Käufer unterschiedliche Zahlungsmethoden an. Diese sind: Paypal, Kreditkartenzahlung mit Master- oder Visacard, Rechnung/Überweisung. Wenn der Käufer über fairtriebsconsulting ein Produkt im Zusammenhang mit einem Abonnement oder ein Produkt oder eine Dienstleistung, die Teilzahlungen beinhaltet erwirbt, dann gilt das als eine Einzugsermächtigung, die der Käufer fairtriebsconsulting erteilt. Die Höhe der zu leistenden Zahlungen richtet sich nach dem gekauften Produkt. Die Preise und der vereinbarte Zahlungszeitraum sind immer eindeutig  aufgeführt. Diese Einzugsermächtigung gilt in diesem Falle für die jeweils verwendete Zahlungsmethode.

7. Widerrufsrecht für Verbraucher
Widerrufsbelehrung – Wenn der Käufer Verbraucher ist, steht ihm das folgende Widerrufsrecht zu. Er hat das Recht, binnen vierzehn Tagen ohne Angabe von Gründen diesen Vertrag zu widerrufen. Die Widerrufsfrist beträgt vierzehn Tage ab dem Tag an dem der Käufer oder ein von ihm benannter Dritter, der nicht der Beförderer ist, die Waren in Besitz genommen haben bzw. hat. Im Falle eines Vertrags über mehrere Waren, die der Käufer im Rahmen einer einheitlichen Bestellung bestellt haben und die getrennt geliefert werden beginnt die Frist an dem Tag, an dem er oder ein von ihm benannter Dritter, der nicht der Beförderer ist, die letzte Ware in Besitz genommen haben bzw. hat. Um das Widerrufsrecht auszuüben, muss fairtriebszentrum Karsten R. Körwer oder fairtriebsconsulting Karsten R. Körwer, Hülchrather Straße 9, 41516 Grevenbroich, Deutschland, Telefon: +49 2182 8861004, E-Mailadresse: info@fairtriebsconsulting.de  mittels einer eindeutigen Erklärung (z.B. ein mit der Post versandter Brief, Telefax oder E-Mail) über den Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren. Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass Sie die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absenden. Folgen des Widerrufs – Wird der Vertrag widerrufen, erstattet fairtriebsconsulting alle Zahlungen, die vom Kunden erhalten wurden, unverzüglich und spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag, an dem die Mitteilung über Ihren Widerruf dieses Vertrags eingegangen ist. Für die Rückzahlung wird dasselbe Zahlungsmittel bedient, das der Käufer bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt hat, es sei denn, mit ihm wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart. fairtriebsconsulting kann die Rückzahlung verweigern, bis die Waren wieder eingegangen sind. Das Widerrufsrecht besteht nicht bei Fernabsatzverträgen über die Lieferung von Waren, die nicht vorgefertigt sind und für deren Herstellung eine individuelle Auswahl oder Bestimmung durch den Verbraucher maßgeblich ist oder die eindeutig auf die persönlichen Bedürfnisse des Verbrauchers zugeschnitten sind. Bei Fernabsatzverträgen über die Lieferung von Ton- oder Videoaufnahmen oder Computersoftware in einer versiegelten Packung, wenn die Versiegelung nach der Lieferung entfernt wurde.

8. Lieferung und Lieferzeit
Der Versand erfolgt innerhalb von 10 Tagen nach Geldeingang auf dem Konto. Teillieferungen sind zulässig und selbständig abrechenbar, insofern dies für den Käufer zumutbar ist und er ein objektives Interesse an der Teillieferung hat. Gerät fairtriebsconsulting in Verzug, so kann der Käufer, sofern er Unternehmer ist, nur nach fruchtlosem Ablauf einer schriftlich gesetzten angemessenen Nachfrist, die mindestens vierzehn Tage betragen muss, vom Vertrag insoweit zurücktreten, als dass das Produkt bis dahin nicht als versandbereit gemeldet wurde. Im Falle eines Teilverzuges oder einer Teilunmöglichkeit kann der Käufer nur dann vom gesamten Vertrag zurücktreten oder nur dann Schadensersatz wegen Nichterfüllung der ganzen Verbindlichkeit verlangen, wenn die teilweise Erfüllung des Vertrages für ihn kein Interesse hat.

9. Gefahrübergang
Ist der Käufer Verbraucher, gelten die gesetzlichen Regelungen für den Gefahrübergang der Kaufsache. Sofern der Käufer Unternehmer ist, geht die Gefahr auf ihn über, sobald die Sendung an die durch fairtriebsconsulting sorgfältig ausgewählte Transportperson übergeben wurde oder zwecks Versendung das Lager oder das eines Unterlieferanten verlassen hat. Verzögert sich der Versand auf Wunsch des Käufers, so geht die Gefahr bei Meldung der Versandbereitschaft auf ihn über. Dasselbe gilt bei der Geltendmachung von Zurückbehaltungsrechten.

10. Eigentumsvorbehalt
Die Ware bleibt bis zur vollständigen Kaufpreiszahlung im Eigentum von fairtriebszentrum oder fairtriebsconsulting. Vor Übergang des Eigentums ist eine Verpfändung, Sicherungsübereignung, Verarbeitung oder Umgestaltung ohne Zustimmung von fairtriebszentrum oder fairtriebsconsulting nicht gestattet.

11. Gewährleistung
Für alle Verträge zwischen fairtriebsconsulting und dem Käufer gelten die gesetzlichen Gewährleistungsrechte. Der Käufer hat alle erkennbaren Mängel nach Eingang der Waren, spätestens jedoch binnen 5 Werktagen anzuzeigen.

12. Haftungsbeschränkung
fairtriebsconsulting bemüht sich stets sicherzustellen, dass die Website ohne Unterbrechungen zur Verfügung steht und die Übermittlungen fehlerfrei sind. Dies kann jedoch nicht jederzeit gewährleistet werden. Der Zugriff auf die Online-Plattform kann ferner gelegentlich unterbrochen oder beschränkt sein, um Instandsetzungen, Wartungen oder die Einführung neuer Einrichtungen zu ermöglichen. fairtriebszentrum/fairtriebsconsulting bemüht sich, die Dauer und Häufigkeit dieser vorübergehenden Unterbrechung zu begrenzen. fairtriebsconsulting haftet für Vorsatz und grobe Fahrlässigkeit sowie bei Schäden aus der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit unbeschränkt. In Fällen leichter Fahrlässigkeit haftet fairtriebsconsulting nur bei Verletzung einer wesentlichen Vertragspflicht. Eine wesentliche Vertragspflicht im Sinne dieser Ziffer ist eine Pflicht deren Erfüllung die Durchführung des Vertrages erst ermöglicht und auf deren Erfüllung sich der Vertragspartner deswegen regelmäßig verlassen darf. Die Haftungsbeschränkungen gelten zugunsten der Mitarbeiter, Beauftragten und Erfüllungsgehilfen von fairtriebszentrum/fairtriebsconsulting entsprechend.

13. Online-Streitbeilegung
Die Europäische Kommission stellt eine Plattform zur Online-Streitbeilegung (OS) bereit. Die Plattform kann vom Käufer unter: http://ec.europa.eu/consumers/odr/ aufgerufen werden. 14. Erfüllungsort, Gerichtsstand, Anzuwendendes Recht Erfüllungsort für alle aus dem Vertragsverhältnis entstehenden Ansprüche ist Grevenbroich, wenn der Käufer Unternehmer ist. Ausschließlicher Gerichtsstand für sämtliche Streitigkeiten aus oder im Zusammenhang mit diesem Vertrag ist Grevenbroich, vorausgesetzt der Käufer ist Kaufmann oder hat keinen allgemeinen Gerichtsstand in Deutschland oder in einem anderen EU-Mitgliedsstaat, hat seinen festen Wohnsitz nach Wirksamwerden dieser Nutzungsbedingungen ins Ausland verlegt oder sein Wohnsitz oder gewöhnlicher Aufenthaltsort ist im Zeitpunkt der Klageerhebung nicht bekannt. Es gilt deutsches Recht unter Ausschluss des UN-Kaufrechtes. Bei Verbrauchern gilt diese Rechtswahl nur insoweit, als nicht der gewährte Schutz durch zwingende Bestimmungen des Rechts des Staates, in dem der Verbraucher seinen gewöhnlichen Aufenthalt hat, entzogen wird. Gegen Ansprüche von fairtriebsconsulting kann der Käufer nur dann aufrechnen oder ein Zurückbehaltungsrecht geltend machen, wenn seine Gegenforderung unbestritten ist, ein rechtskräftiger Titel vorliegt oder die Gegenforderung in einem synallagmatischen Verhältnis zu dem jeweils betroffenen Anspruch steht. Sollten einzelne Bestimmungen dieser Nutzungsbedingungen unwirksam sein oder werden und/oder den gesetzlichen Regelungen widersprechen, so wird hierdurch die Wirksamkeit der Nutzungsbedingungen im Übrigen nicht berührt. Der Käufer ist nicht berechtigt, Ansprüche aus dem Vertragsverhältnis ohne unsere Zustimmung an Dritte abzutreten.